Alpha-Liponsäure-Infusion

Alpha-Liponsäure wird im menschlichen Körper als Co-Faktor der Enzyme für die Energieproduktion in den Mitochondrien aber auch als starkes Antioxidans gebraucht: Alpha-Liponsäure kann als Radikalfänger verbrauchte Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Coenzym Q 10 und Glutathion regenerieren.

Die präventiven und therapeutischen Wirkungen der Alpha-Liponsäure sind vor allem auf ihre antioxidative Aktivität zurückzuführen, so soll die Substanz entzündungshemmend und neuroprotektiv wirken, wird unter anderem seit mehreren Jahrzehnten bei diabetischer Neuropathie und Retinopathie eingesetzt. Zudem soll Alpha-Liponsäure die Insulinempfindlichkeit der Zellen erhöhen und die Leberfunktion durch die Stimulation der Phase-II-Entgiftung unterstützen. Es gibt weiterhin Hinweise darauf, dass Alpha-Liponsäure einen günstigen Einfluss bei neurodegenerativen Erkrankungen hat und den Fettstoffwechsel günstig beeinflusst. Alpha-Liponsäure passiert leicht die Blut-Hirn-Schranke.

Mögliche Anwendungsgebiete für Alpha-Liponsäure sind Mitochondriopathien, Chronic Fatigue Syndrom, Fibromyalgie aber auch Diabetes mellitus.


Hinweis:
Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d. h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.